Mecklenburgisch-Vorpommererische-Küche

Wat de Buer nicht kennt..dat aet hei nicht

Doch wer die Küche kennen lernte denkt darüber anders.

 

Vorspeisen und Zwischengerichte!

1.Räucheraal(ca.800g)Kümmelbrotscheiben,30g.Butter,

1.kleiner Kopfsalat,2.Eier,3Eß.Milch,Petersilie

 Dill,Remouladensauce,1.hartgekochtes

 Ei,2.Tomaten,1.Zitrone,1.kleines Glas

 

Maiskölbchen,Radieschen.Räucheraal halbieren

und filetieren in gleichmäßige Stücke schneiden.

Kümmelbrot in 10g.Butter anbraten,mit

 Kopfsalatblättern belegen darauf die Aalfilets

verteilen.Eier,Milch 20.g.Butter und Kräutern

Rührei bereiten.Aal abwechselnd mit Kräuterrührei,

Remoulade,Ei-Tomaten oder Zitonenscheiben

belegen.Mit Mais,Dill,Petersilie und Radieschen garnieren

 

 

Gefüllte Ziebeln auf Rosinensauce

4.große Gemüsezwiebeln,200g.grobes

 Schweinehack,1.Ei,1Eß.Semmelmehl,Salz,Pfeffer,

50g.gewürfelter Bauchspeck,50g.Rosinen,4Eß.Öl,

FÜR DIE SAUCE:1.Eß.Mehl,50g.Butterschmalz,

2.Eß.Quark,4Eß.süßen Rahm,50g.Rosinen,Salz,weißer

 Pfeffer.Wurzelansatz der Zwiebel glatt schneiden,auf 

der anderen

Seite Deckelchen abschneiden.Das Innere vorsichtig 

aushöhlen der Rand muß dick genug sein!

und das Innere fein hacken.

 

Hackfleisch mit Ei,Semmelwürfel in einer Pfanne

 braun ausbraten,gehackten Zwiebeln darin hellbraun 

dünsten,erkalten lassen dann mit den zuvor eingeweichten 

Rosinen in die Hackfleischmasse geben,
durchkneten und in die ausgehöhlten Zwiebeln

 füllen und Deckelchen aufsetzen.Mehl im Butterschmalz 

hell anschwitzen,eine Tasse Wasser aufgießen und 

aufkochen

 

Quark und Rahm einrühren,Rosinen zugeben 

mit Salz und Pfeffer abschmecken.Gefüllten Zwiebeln

 in eine feuerfeste Form setzen mit Sauce übergießen 

und abgedeckt im Offen bei 200°C.etwa 30Min.schmoren.Mit 

Feldsalat und Stangenbrot servieren.


STETTINER-AALSALAT

1.Aal(enthäutet),3T.Salz,1Eß.schwarze Pfefferkörner,

1 1/2Lorbeerblatt,1.mittelgroßer Räucheraal,

1/2.Porrreestange(in Scheiben geschnitten),150g.Blumenkohlröschen,

100g.Möhren(gewürfelt),100g.feine Erbsen,1/2Tasse 

Schmand,

1.Bund Dill,1.Kopfsalat,4.Hartgekochte Eier.

Aal in Stücke schneiden.1 1/2l Wassermit Gewürzen 

aufkochen.Aal im Sud 15Min.garen.

Danach Mittelgräte entfernen.Filetiertem Räucheraal mundgerecht schneiden.Gemüse

 im Aalsud aufkochen,2Min.ziehen lassen,dann mit

 dem Aal mischen.Schmand und Dill unterheben

 mit Salz und pfeffern.Auf Kopfsalat antichten;mit Eiswürfeln

garnieren.
 


HERINGSDELIKATESSEN VOM ROSTOCKER-

HAFENMEISTER:
4 VARIATIONEN.
***
1)150g.Heringssalat,30g.rote Bete,1.Ei(hartgekocht),

150g.grüne Gurke.
***
2) 2Eß.Sahnemeerettich,4.fettheringsfilets,200g.Äpfel,

4.Wachteleier,1Eß.Kaviar,frischer Dill.
***
3) 2.grüne Heringsfilets,Salz,Pfeffer,2Eß.Mehl,200ml.

Bierteig,100ml.fritierfett.
***
4) Gewürzgurke,4Eß.Schnand,2Eß.Schnittlauchröllchen,

blaue Zwiebeln,Petersilie.Heringssalat mit roten Beten und

 Eiswürfeln vollenden,auf gewürzten Gurkenscheiben

 anrichten.-Sahnemerrettich auf Heringsfilets geben,zu 

Röllchen formen,auf Apfelscheiben setzen mit halbiertem

 Wachtelei,Kaviar und Dill garnieren.Heringsfilets salzen und

 pfeffern,in Mehl wälzen,durch Bierteig

 ziehen.ImFritierfettca.5Min.

backen dann mit Salaten anrichten,lauwarm

 servieren.

-Aus den restlichen Heringsfilets Schleifen drehen auf

 Apfelringe setzen,darauf Gewürzgurkenfächer 

legen.Mit Schnittlauchschmand überziehen mit

 blauen Zwiebelringe sowie Petersilie garnieren.

Dunkles Brot und würzige Sauerrahmbutter reichen.
 


MATJESFILETS MIT BUNTER HIRSE

1.Bund Fruhlingszwiebeln,2.Möhren,1.Blaue 

Zwiebel,200g.frische Champignons,3Eß.Öl,200g

.Hirse,1/2l.Gemüsebrühe,Salz,Pfeffer,Dill,

8.Matjesfilets.Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. 

Geputzte Möhren und geschälte blaue Zwiebeln

 klein würfeln. Die Champignons grob vierteln.

 Das Gemüse im Öl andünsten. Hirse zugeben,

 mit Gemüsebrühe ablöschen, 25 minuten köcheln

 lassen. Brühe soll verdunstet dan bzw. in die 

Hirse gezogen sein. Mit Salz und Pfeffer 

abschmecken und mit Dill bestreuen, lauwarm

 zu den Matjesfilets servieren.
 


HECHTPASTETE - STRELITZER - ART


Hechtfleisch waschen, entgreten, klein schneiden 

sehr fein hacken. Die in Milch eingeweichten 

Brötchen ausdrücken. Zwiebel in Würfel schneiden,

 in 20g. Butter hell dünsten, herausnehmen und

 im gleichen Fett aus 2 Eier ein weiches Rührei bereiten. 

 

Alles mit der restlichen schaumig

 gerührten Butter vermengen. Anschließend die

 Masse durch ein Sieb streichen. 2 Eigelb zugeben,

 2 steif geschlagene Eiweiß unter die Champignons

 unterheben, salzen und pfeffern. Hechtfarce in

 die Form füllen, abgedeckt im Ofen bei 180°C, im Wasserbad 25 min. garen.

Zum Servieren auf eine vorgewärmte Platte stürzen.Dazu 

Schnittlauchschmand und frisches Weißbrot

 reichen. Mit Kerbel ganieren.
 


POMMERSCHE - GÄNSEBRUST AN

 WINTERLICHEN SALATEN

FÜR DAS DRESSING:5Eß.Weißweinessig,

Salz,weißer Pfeffer,4Eß,Olivenöl,5Eß.Walnußöl,

1T,Zitronensaft,jr 1Eß,Möhren,Sellerie,

Champignons,Kohlrabi,rote,gelbe und grüne

 Paprikaschoten.150g.Wintersalate,200g.

geräucherte Gänsebrust,je 4.rote und gelbe 

Cherrytomaten,4.Wachteleier,Kerbel oder 

Schnittlauch. Essig,Salz und Pfeffer verrühren.Öl und

 Zitronensaft zugeben,im Mixer mischen.

Das Gemüse unterheben.Salate auf einen 

Teller mit dem Dressing übergießen.Die 

Gänsebrustscheiben anlegen.Halbierte Tomaten

 und Wachteleier aufsetzen,mit Kerbel oder 

Schnittlauch gar nieren.Als Beilage reicht

 man Schrotbrot.
 


(1) Aptikon-Kräcker:(12Stück)

125g Frischkäse mit 2Eßl.Aprikosensaft und 

1Päckchen Vanillinzucker glattrühren und

 auf 12 Kräcker verteilen,auf jedem Kräcker

 eine halbe Aprikose mit der offenen Seite nach

 oben setzen.Mit dem restlichen Frischkäse

 füllen und einem halben Walnusskern ganieren.

 


(2) Roastbeeftoast(4Portionen) 4 Toast mit 

Magarine bestreichen und mit je 1Salatblatt 

belegen,100g frischkäse mit 2Eßl.Milch und 

1Eßl.Meerrettich glattrühren.In 4zu Tüten

 auf gerollten Scheiben Roastbeef füllen.

Diese auf die Toast legen 100g Salatgurken

 und 2kl.Scheiben Ananas in Streifen schneiden,

neben dem Roastbeef anrichten.
 


(3) Birnen-Käse-Frikadellen. Zutaten:500g

.gemischtes Hackfleisch,1Zwiebel,2Eßl.

Paniermehl,Salz,Pfeffer,2Eier.Alle Zutaten

 vermengen und zu Schnitzel große Frikadellen 

formen.In der Pfanne braten(0 Grillen)Nach

 dem Garen gekochte Birnenhälften und eine

 Scheibe Holländer-Gauda auf die frikadellen

 legen.Mit einem Deckel zudecken

(o überbacken)bis der Käse geschmolzen ist.
 


(4) Gefüllte Eier-Halbierte Eier:2Eßl.

Majonaise,1Eßl.kleingesch.Lachs,1Eßlgerieb.

Käse.Eigelb mit der Gabel zerdrücken und mit

 

 der Majonaise verrühren.Diese Masse in 

2Portionen teilen und mit gewünschten Zutaten

 vermengen.Jede Eihälfte verschieden füllen.
 

 

(5) Uschi's PASTETE:
***
Zutaten:3Pk.Tiefkühl-Blätterteig,4Eßl.Paniermehl,

750g.Bratwurstmasse,2Bd.Petersilie,4Zwiebeln,250g.dünne

 Schinkenscheiben,250g.Tomaten,4gr.Essigkurken,etwas Oregano,Eigelb.Gutdie Hälfte des Blätterteiges dünn ausrollen

 und ein kalt abgespültes Backblech damit auslegen,den Rand

 etwas hochziehen.

 

Das Semmelmehl darüber streuen,die Bratwurstmasse darauf verteilen,gehackte Zwiebeln in etwas Magarine andünsten,

auf das Fleisch geben.Darüber die Schinckenscheiben legen,in

 Scheiben geschnittene Tomaten und Gurken auf

 den Schincken legen und mit etwasOregano würzen.Den

 restlichenTeig ausrollen und als Deckel darauf legen.

Den Teig mit Eigelb bepinseln und mehrmals

 einstechen.Backofen:vorheizen 225°,

30-35min.Die Menge ergibt ca.8Portionen.

 


(6) Omas Kochkäse:1/2Pf.Quark,1Harzer

 Käse,1 Stich Butter,1Messerspitze Natron,

2 Teelöffel Kümmel,1Eigelb und eine Tasse 

Milch.Harzer Käse in einer Pfanne in kleine

 Stücke schneiden und mit Butter langsam 

auflösen.Alle Zutaten außer Eigelb 

hineinrühren und langsam aufkochen.

Zum Schluß Eigelb unterrühren.
 



TANGERMÜNDER-RÜBENSUPPE

750g.Geflügelklein(Huhn oder

 Pute)1.Suppengrün,50g.Schmalz,1Eß.

Zucker,2.Eß Zwiebelwürfel,500g.weiße

 Rüben50g.Butter,2Eß.Mehl,Salz,Pfeffer,

je 2Eß.Petersilie und Kerbel

Geflügelklein in 2L.Wasser ca.1Std.kochen,

dann ablösen und kleinschneiden,

Suppengrün zur Brühe geben,20Mi.

köcheln lassen.Zucker darin Karamelisieren,

Zwiebel und 1Tasse Brühe zugeben.Halbe

 Rübchen hineingeben,mit Brühe auffüllen.

30Mi.kochen,Butter zerlassen,Mehl darin 

hellgelb schwitzen.Suppe damit binden.

Würzen,Geflügel zugeben,kurz aufkochen.

Mit Kräuter bestreuen.
 



POMMERSCHE-KARTOFFELSUPPE 

MIT BACKPFLAUMEN UND SPECK

500g.Kartoffeln,1l.Brühe,500g.Bauchspeckwürfel,

100g.eingeweichte Backpflaumen,1/2 Porreestange,Salz

Gewaschene Kartoffeln schälen,in Würfel schneiden und in der Brühe weichkochen. Anschließend durch ein Sieb streichen.Speckwürfel zugeben,aufkochen.Backpflaumen einweichen,15Min)
weich dünsten,in fein geschnittenen Porreestange in die Suppe geben,mit Salz abschmecken.

Heiß auftragen.
 


Blumenkohlsuppe mit Sahne

500g Blumenkohl, Salz, 2 EL Butter, 1 TL Mehl,

 ¼ l Fleischbrühe, ¼ l Milch, ¼ l Sahne, 50g 

geriebene Zwiebeln, Geriebene Muskatnuss, 

weißer Pfeffer, 4 EL gehackte Petersilie

Blumenkohl zerteilen, Röschen abschneiden,

 Stiele und Strunk ohne harte Teile klein schneiden.

 2 EL Wasser mit 2 EL Salz aufkochen, 

Röschen darin kurz, Stiele länger brausend kochen.

 Beides getrennt im Sieb kalt abspülen. Butter im

 Suppentopf schmelzen, mit dem Mehl verrühren.

 Fleischbrühe und Milch hineinquirlen, 

10 Minuten schwach kochen. Stiele pürieren, 

mit Sahne und Zwiebeln zur Suppe geben.

 Einmal aufkochen, abschmecken und die 

Röschen darin erhitzen. Suppe mit Petersilie

 bestreut servieren. Röschen kochen: 1 Minute 

;Stiele kochen: 3 Minuten
 



Kräuter-Zwiebel-Suppe

350g Zwiebeln, 3 EL Butter, ¼ l Weißwein, 

¾ l Fleischbrühe, 1 Prise Salz, ½ TL Pfeffer,

 3 EL gehackte Kräuter, wie Dill, Zitronenmelisse,

Schnittlauch, Kresse Zwiebeln schälen und in 

große Würfel schneiden. Butter schmelzen.

 Zwiebeln gelb dünsten, flott wenden. Weißwein 

und Brühe angießen, die Suppe aufkochen.

 Mit Salz und Pfeffer abschmecken, 10 Minuten

 kochen. Kräuter dazugeben, die Suppe erneut 

abschmecken, heiß anrichten. Anbraten: 

Mittelhitze; Garen: schwache Hitze
 



Tomatensuppe,Zutaten für 1 Portion:

300 g Tomaten, EL Gemüsefond, Salz, weißer

 Pfeffer, Muskatnuß, 3 TL Schmelzkäsecreme-

Pfeffer, 50 g Baguette, 3 EL geschlagene 

Sahne,Schnittlauchröllchen



Zubereitung: Tomaten mit sehr heißem Wasser 

überbrühen, Haut abziehen, fein pürieren und

 erhitzen. Löffelweise den Gemüsefond zugeben.

 Mit Salz, weißem Pfeffer und Muskatnuß

 abschmecken. Käsecreme unter die steif 

geschlagene Sahne ziehen, auf die Tomatensuppe

 geben und mit Schnittlauchröllchen bestreuen. 

Dazu das Baguette servieren.
 



Pikante Gulaschsuppe Zutaten für 10 Portionen:

1 große Gemüsezwiebel und je 1 rote, gelbe und 

grüne Paprikaschote, 400 g Champignons, 1,5 kg

 gemischtes Gulasch, 5 EL Öl, 3 EL Tomatenmark,

 2 - 3 EL Mehl und Salz, Pfeffer, Rosenpaprika, 

2,5 l Brühe, 1 Bund Petersilie, 3 EL Tomatenketchup,

 1 Prise Zucker

Zubereitung: Zwiebel und Paprikaschoten würfeln.

 Pilze in Scheiben schneiden.Fleischwürfel etwas

 kleiner schneiden. Fleisch im heißen Öl kräftig

 anbraten. Zwiebel, Pilze und Paprika zufügen 

und kurz mit anbraten. Tomatenmark unterrühren.

 Mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. 

Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 

Mit Brühe löschen, aufkochen und zugedeckt

 bei mittlerer Hitze ca. 1 1/4 Stunden köcheln 

lassen. Petersilie fein hacken. Ketchup unter 

die Suppe rühren. Mit Salz, Pfeffer, Paprika 

und Zucker abschmecken. Mit Petersilie bestreut 

servieren.
 


Zwiebelauflauf,Zutaten für 4Portionen:

150 g geräucherter, durchwachsener Speck, 

750 g Zwiebeln, 250 g Kartoffeln, 10 g Butter,

 1/8 l Milch, 1/8 l Wasser, 1 Würfel Klare Suppe,

 2 EL Soßenbinder für helle Soßen, 125 g

 GoudaKäse,4Eier

Zubereitung: Speck in kleine Würfel schneiden.

 Zwiebeln und Kartoffeln schälen und in Scheiben

 schneiden. Alles in Butter kurz anbraten. Milch

 und Wasser zum Kochen bringen und Klare 

Suppe darin auflösen. Soßenbinder für helle

 Soßen einstreuen und aufkochen. Gouda-Käse 

raspeln und darin schmelzen lassen. Soße etwas

 abkühlen lassen. Eier in die Soße einrühren 

und nicht mehr kochen lassen. Speck, Zwiebel

 und Kartoffeln in eine Auflaufform geben. 

Soße darübergießen und bei 200º C ca.

 30 Minuten backen.
 



Krautwickel auf Sauerkraut

8 große Kohlblätter 400g, 60g durchwachsener 

Räucherspeck, 1 geschälte Zwiebel, 1 rote 

Paprikaschote, 75g Langkornreis, ½ l Fleischbrühe,

 200g Hackfleisch, 1 Ei, Salz und Pfeffer, ¼ TL 

Majoran, 1 EL Paprika edelsüß, 400g Sauerkraut,

 1 Ei, 1 EL Butter, 2 EL Tomatenketchup

Einen großen Kohlkopf 5 Minuten kochen, 

8 Blätter ablösen, die Rippen flach abschneiden.

 Speck und Zwiebel würfeln, anbraten. Reis darin 

glasig dünsten, mit ¼ l Brühe 15 Minuten garen. 

Paprikaschote vierteln, entkernen und würfeln. 

Mit Hackfleisch, Ei und Reis mischen, mit Salz,

 Pfeffer, Majoran und Paprika würzen. Blätter 

würzen, aufrollen und dabei von beiden Seiten

 einschlagen. Butter über milder Hitze schmelzen.

 Sauerkraut hineingeben, Kohlrouladen 

nebeneinander drauflegen. Übrige Brühe und

 Ketchup verquirlen, dazugießen. Zugedeckt 

dünsten. Garzeit: 50 Minuten
 



Überbackener Brokkoli mit Käse4 Eier, Salz,

 Paprika edelsüß, 750g Brokkoli, 4 feste Tomaten,

 ½ TL Pfeffer, 1 Prise Oregano, 100g Emmentaler

Eier 7 Minuten kochen, schälen und halbieren. 

Mit 1 Prise Salz und Paprika edelsüß würzen.

 Brokkoli putzen und waschen. In ca. 10 cm lange

 Stücke teilen. 1 l Wasser mit 1 TL Salz aufkochen, 

Brokkoli darin 15 Minuten garen. Herausnehmen, 

abtropfen lassen, in eine ofenfeste Form legen. 

Tomaten waschen, halbieren und neben den 

Brokkoli legen. Mit Pfeffer und Oregano würzen. 

Käsescheiben auf den Brokkoli legen. Brokkoli 

auf Mitte überbacken, bis der Käse geschmolzen

 ist. Eihälften vor dem Servieren dazulegen.

 Überbacken: 10 Minuten; Backofen: 250 Grad
 



Bunte Kartoffel-Pfanne (4 Personen)

Zutaten 1 kg gekochte Pellkartoffeln je 1 rote

 u. gelbe Paprikaschote 1 mittelgroße Zucchini 

1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 200 g Cabanossiwürstchen

 4 EL Pflanzencreme (z.B. Biskin) 3 Stiele 

Thymian 1 Stiel Rosmarin Salz, Pfeffer

Zubereitung Die Kartoffeln pellen und vierteln.

 Das Gemüse putzen und waschen. Paprikaschoten 

in Würfel, Zucchini in Scheiben schneiden. Zwiebel 

und Knoblauch fein hacken. Cabanossi in Scheiben 

schneiden. Pflanzencreme in einer Pfanne erhitzen. 

Kartoffelviertel, Zwiebel und Knoblauchwürfel darin 

ca. 5 Minuten goldbraun braten. Restliches Gemüse 

zufügen, unter mehrmaligem Wenden weitere 

5 Minuten braten. Von dem Thymian die Blättchen

 abzupfen, Rosmarinnadeln fein hacken. Kräuter

 unterheben. Die Kartoffelpfanne mit Salz und 

Pfeffer abschmecken und servieren.
 



Möhren in Schmandsoße

Zutaten:1 kg Möhren 1 große Zwiebel1 Becher

 Schmand 1 Heiße Tasse – Rinderbrühe Margarine

 zum Braten Salz Pfeffer PaprikaOreganoEstragon

Zubereitung:Möhren putzen und in schmale 

Scheiben schneiden. Margarine in einer Pfanne

 erhitzen und die Möhren darin andünsten, die 

Zwiebel in Würfel schneiden und dazu geben. 

Alles leicht weiter dünsten, bis die Zwiebeln glasig 

sind. Mit Pfeffer, Salz, Oregano, Paprika, Estragon 

würzen, die „Heiße Tasse“ dazugeben und mit ca.

 1 Liter Wasser auffüllen. Bei geringer Hitze leicht

 weiter kochen bis die Möhren gar sind. Die Pfanne

 vom Herd nehmen und den Schmand unterrühren.

Dazu schmecken Salzkartoffeln.
 


Schweinefilets mit Honig(4 Personen)

Zutaten4 gr. Kartoffeln für die Marinade 6 EL 

Honig 2 EL Senf3 EL Öl 1 TL Kräuter Salz 

600 g Schweinefilet für den Dipp 250 g Quark 

2 EL Sahne 3 EL Honig 2 EL Schnittlauch Salz;

 bunter, grobgeschroteter Pfeffer

Zubereitung Backofen auf 200° vorheizen.

 Kartoffeln waschen, einzeln in Alufolie wickeln

 und im Backofen 50 - 60 Minuten garen. Für 

die Marinade Honig, Senf, Öl, Kräuter und Salz 

verrühren. Das Schweinefilet trocken tupfen, 

in Scheiben schneiden, mit der Marinade bestreichen.

 30 Minuten durchziehen lassen. Anschließend in

 der Pfanne von beiden Seiten 5-8 Minuten braten.

 Für den Dipp Quark, Sahne und Honig gut verrühren,

 mit Schnittlauch, Salz und frisch gemahlenem 

Pfeffer pikant abschmecken. Die Kartoffeln in der

 Alufolie einschneiden, auseinander drücken, mit

 dem Dipp füllen und zu den Filets servieren. Nach Wunsch mit Kräutern bestreuen.

 Dazu schmeckt grüner Salat.
 



Kalbsgeschnetzeltes mit Pilz - Sahne – Sauce(4 Personen)
Zutaten1 kl. Zwiebel 50 g Butter 600 g Kalbfleisch

 150 g Pfifferlinge Pfeffer, Salz 1 EL. Mehl 01, 

l Gemüsebrühe 0,25 l Kaffeesahne 50 ml Weißwein

 2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung Zwiebel schälen und fein würfeln, in

 etwas heißer Butter glasig werden lassen. Kalbfleisch

 schnetzeln und kurz anbraten, die Pfifferlinge 

zufügen und 1-2 Minuten mitbraten lassen. Die

 restliche Butter im Bratensatz zerlassen und das

 Mehl darin unter Rühren hell anschwitzen. Mit

 Gemüsebrühe ablöschen und unter Rühren aufkochen 

lassen. Kaffeesahne und den Wein zufügen und 

leicht köcheln lassen. Fleisch und Pilze zugeben,

 einige Minuten mitziehen lassen. Fein gehackte

 Petersilie unterheben und das Geschnetzelte 

nochmals abschmecken.
 



Hähnchen-Trauben-Spieße (4 Personen)
Zutaten:350 g Hähnchenbrust - Filets Würzmischung

 (z.B. 6 von Maggi) 300 g grüne und blaue 

Weintrauben 1 TL Sonnenblumenöl

Zubereitung Hähnchenbrust-Filets in mundgerechte 

Stücke schneiden, Würzmischung zufügen. 

Weintrauben waschen und trocken tupfen. 

Abwechselnd Hähnchenstückchen und Weintrauben

 auf Spieße stecken. In einer beschichteten Pfanne

 Sonnenblumenöl heiß werden lassen. Die Spieße 

darin von allen Seiten rund 10 Minuten braten.

 Dazu passen gebackene Kartoffel-Viertel.

 

Seite 2

 

 

Desing by Uschi